BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  30. 07. 2021 Ergebnisse zur CHALLENGE 60  +++     
 

Ihr habt bewiesen, dass ihr es drauf habt!

03. 08. 2021

Heitere Abschiedsfeier an der Mittelschule - Ergebnisse können sich sehen lassen. (ein Bericht von Josef Heisl PnP)

 

Hutthurm. "Sicher hättet ihr gerne auch mit Geschwistern und Freunden euren Schulabschluss in größerem Rahmen gefeiert, aber die Coronabedingungen erlauben uns nur diese eher bescheidene Abschiedsfeier", sagte Konrektor Roland Jäger mit einem bedauernden Unterton, als er die Abschlussschüler mit ihren nur sparsam zugelassenen Begleitpersonen in der Mehrzweckhalle begrüßte. Umso mehr freue er sich, dass es die Protagonisten trotzdem geschafft haben, einen feierlichen Rahmen zu arrangieren.

Vor der weltlichen Feier zelebrierte Pfarrer Wolfgang Keller den Dankgottesdienst in der Halle. Geschmückt war der Raum mit einem Sternenfries. Auch das anschließende Programm konnte sich sehen lassen. Der Konrektor begrüßte besonders Bürgermeister Josef Hasenöhrl aus Büchlberg und später noch den einheimischen Bürgermeister Christian Grünberger. Von der Gemeinde Salzweg war Gemeinderat Richard Dersch entsandt worden. Für den Elternbeirat hieß Jäger 2. Vorsitzende Petra Stemp willkommen. Jäger sagte, viele würden dieses kommende weitere Leben als das "wirkliche Leben" bezeichnen, doch es sei nicht viel anders, als das, was die jungen Leute schon kennen. Es werde natürlich neue Herausforderungen geben, die es genauso zu meistern gelte wie die in der Schule. Die Schüler würden Orte kennenlernen, an denen sie sich ebenso gut zurechtfinden können wie nach dem Kindergarten in der Schule mit ihren drei Standorten.

"Ihr werdet auch Menschen kennenlernen, von denen ihr viele mögen werdet, genauso wie in der Schule", gab sich Jäger überzeugt. "Mit anderen unangenehmen Menschen werdet ihr aber trotzdem auskommen müssen, so wie ihr es bisher getan habt. Ihr habt wirklich in den letzten Jahren eine Menge gelernt, und in den vergangenen Prüfungen habt ihr bewiesen, dass ihr es echt voll drauf habt. Deshalb freue ich mich mit euch auf dieses wirkliche Leben, für das ihr bestens gerüstet seid", schloss der Konrektor.

Für die drei am Schulverband beteiligten Gemeinden wandte sich Bürgermeister Josef Hasenöhrl an die Schüler. Frei nach Hermann Hesse meinte er, "jedem Anfang wohne ein Zauber inne". Für diesen Neuanfang habe ihnen die Schule das Rüstzeug mitgegeben. Hasenöhrl lobte die Lehrkräfte, welche die jungen Leute mit Geduld und Hartnäckigkeit, aber auch großem Verständnis zum Abschluss geführt haben. Das Zeugnis sei mehr als ein Stück Papier, es sei der Schlüssel in die Berufswelt. Jetzt gelte es, Verantwortung zu übernehmen, für sich selbst aber auch für andere und im Miteinander Ziele zu erreichen. Der Bürgermeister gratulierte und wünschte auch im Namen seiner Kollegen allen viel Glück auf dem weiteren Lebensweg.

 

Für den Elternbeirat überbrachte Petra Stemp die Grüße und die guten Wünsche für das weitere Leben. Sie betonte die gute Qualität der Schule, was nicht zuletzt auch die Grundlage für ein gutes letztes Schuljahr trotz Pandemie gewesen sei. Der Online-Unterricht habe gut funktioniert.

Zu dem Gesagten passten Lieder wie "Ich schenk dir ’nen Regenbogen" der Klasse 2b und "Geiles Leben", von der Klasse 5bG gesungen. Bemerkenswert waren auch die Beiträge von Lisa Luft und Julian Kaltenecker aus der 9a und der humorvolle Rückblick von Stefanie Stemp und Gregor Schuster aus der Klasse 10 M, der sogenannten Chaos-Klasse. Das 1. Halbjahr in der 9. Klasse sei noch normal gewesen, bis einen irgendwo eine Fledermaus gebissen habe und die Coronapandemie gekommen sei. "Mia duad immer no de Nosn weh von dene Selbsttests", meinte Schuster und gab zu, dass vor den Prüfungen "jedem des Breserl gegangen sei".

Erheiternd war anschließend die humorvolle Retrospektive der beiden Klassenleiter Andreas Bauer und Stefan Degenhart, dargeboten als Gespräch mit dem Titel "Neulich im Lehrerzimmer". Zum Schluss rieten die beiden den Absolventen: "Erholt euch gut und dann packt euer Leben an, ihr schafft das, habt Selbstvertrauen, wir wünschen euch ein geiles Leben." Die beiden Akteure waren es dann auch, die zusammen mit dem Konrektor die Zeugnisse ausgaben. Am Ende wurden mit Mathias Kneidinger und Florian Harant (beide 9R), sowie Gregor Schuster und Stefan Peter (beide 10 M) noch die jeweils zwei Besten der Abschlussklassen geehrt.

Schüler, Lehrer und Gäste waren sichtlich erheitert durch die einfallsreichen humorvollen Inhalte, die dokumentarischen Videos und den gekonnten Vortrag der Schüler und ihrer Lehrer. Yannik Schmidt und Leon Biereder hielten das Geschehen mit ihren Kameras für die Nachwelt fest.

 

Bild zur Meldung: Ihr habt bewiesen, dass ihr es drauf habt!

Fotoserien


Abschlussfeier2021 (29. 07. 2021)

Galerien