BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Vom Praktikum zur möglichen Ausbildungsstelle

26. 10. 2022

Im Rahmen eines neuen Projekts  trafen sich die Schüler/innen der 8. und 9. Jahrgangsstufe der Deutschklasse mit verschiedenen Vertretern von Praktikumsbetrieben aus den Gemeinden Hutthurm, Salzweg und Büchlberg an der Mittelschule Hutthurm.  Bereits am Vormittag wurde im Fach Ernährung und Soziales mit Frau Möginger eifrig gebacken und vorbereitet, so dass die Praktikumsanleiter nachmittags zu Kaffee und Kuchen empfangen werden konnten. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleitung Frau Müller stellten sich die Schüler/ innen und ihr Herkunftsland in einer  abwechslungsreichen Power Point Präsentation  vor.  Im Anschluss daran überreichten sie den Betrieben eine eigens erstellte Bewerbungsmappe sowie ein kleines Präsent.  Ziel des Projektes ist es, Jugendliche, die noch nicht lange in Deutschland leben, bei der Berufsorientierung zu unterstützen, sie an die Arbeitswelt heranzuführen und sprachliche Barrieren abzubauen. Die jungen Menschen haben dabei die Möglichkeit, an jedem Donnerstag  des Schuljahrs 22/23 in einem festgelegten Betrieb mitzuarbeiten und die  jeweiligen Arbeitsstrukturen kennenzulernen. Initiiert wurde das Projekt von der Klassenlehrerin der Deutschklasse 7-9, Frau Ulrike Meier, gemeinsam mit Frau Gudrun Vogl, Jugendsozialarbeit an der Mittelschule Hutthurm.

 

Bild zur Meldung: Schüler/innen der Deutschklasse mit Frau Doris Breitenfellner (2. v. links), Breitenfellner GmbH Salzweg, Frau Brigitta Bergauer (4 v. links), Kindergarten St. Magdalena Hutthurm, Herr Schwarz (6. v. links), Firma Waldbauer Büchlberg, Herr Wimmer (2. v. rechts), Autohaus Platzer und Wimmer Hutthurm und Herr Reischl (1. v. rechts), Beinbauer Automotive Büchlberg. + Zubereitete Speisen der Schüler/innen für die Kaffeetafel

Galerien